11. Januar 2018


Hallo Fremder,
Ich bin am 07. um ca. 22 Uhr wieder im Vatikan angekommen. 
Die Reise nach Deutschland am 21.12. wie auch die Rückreise am 07. waren ein wahres Abenteuer.
Am 21.12. bin ich um 9:30 schon aus dem Haus, um in der Via Crescenzio meinen Bus zum Flughafen Fiumicino zu nehmen. Im Bus wurde mir schon von meiner Fluggesellschaft mitgeteilt, dass mein Flugzeug Verspätung hat. - Zu der Zeit, handelte es sich aber erstmal nur um 15 min. 
Eine halbe Stunde später am Flughafen erhielt ich dann die nächste Nachricht. Da waren es dann schon 50 min.
Ich hatte aber einen Anschlussflug in Amsterdam, den ich bekommen musste... - Dazu muss man sagen, es war mein erstes Mal, dass ich zum Amsterdam Flughafen geflogen bin, welcher bekanntlich riesengroß ist. Da wollte ich genügend Zeit haben, zu meinem Gate zu kommen.
Und wie es dann natürlich kommen musste, musste ich meinen Flug noch am Flughafen in Rom umbuchen. Als "unerfahrenere" Fliegerin, dachte ich, dass mein Verspäteter Flug in Rom so bleibt und ich einfach nur einen späteren Flug von Amsterdam aus nehme. So war es dann aber nicht. Ich flog also jetzt nach Paris(CDG) und von da aus nach Hause. Ich hatte 3 Stunden Aufenthalt in Paris und das Gate wird einem erst eine halbe Stunde vor dem Flug mitgeteilt. Nach dem Flug war ich wirklich bedient und glücklich am Flughafen von meinem Freund in Empfang genommen zu werden und mich zuhause mit ihm ins Bett zu kuscheln.
Am 07. ging das gleiche schon wieder los. Mein erster Flug war noch pünktlich, in Amsterdam wurde mir dann aber mitgeteilt, dass mein Flug 1:30 Stunden Verspätung hat. Somit saß ich wieder am Flughafen rum. - Zum Glück hatte ich meinen Bus am Flughafen in Rom noch nicht fest gebucht. Somit konnte ich am Flughafen einfach einen anderen Bus nehmen.
Alles irgendwie stressig... Daher bin ich mir noch nicht sicher, ob ich noch ein zweites Mal nach Deutschland fliegen werde, oder ob ich einfach die ganzen 6 Monate hier in Rom bleibe und ab und zu Besuch von der Familie empfange. 
Am 07. war der Himmel so klar, dass ich die ganze Zeit das Land unter mir sehen konnte. - Kurz vor Amsterdam entstand auch das Foto.

Kommentare

  1. Welch toller Blog! Eine Verwandte von mit ist Nonne und hat auch lange im Vatikan gelebt 😍 folge dir

    AntwortenLöschen
  2. So ein schöner Beitrag! Ich lese deinen Blog wirklich sehr, sehr gerne. Mach weiter so :)

    Ganz liebe Grüße an dich, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbares Bild und ich finde deine Texte lese ich wirklich gerne :-) Solche Einblicke finde ich immer super interessant :). Klingt übrigens wirklich etwas stressig der Tag, aber da ich so selten Fliege finde ich es irgendwie nicht so schlimm, wenn das Ganze etwas komplizierter und stressiger wird als geplant.^^
    Viele liebe Grüße, Cindy von Fräulein Cinderella

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich klasse an !
    & tolles Bild !

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Beitrag.. den Flughafen in Amsterdam kenne ich auch schon haha.. Als ich das erste mal geflogen bin alleine vor ein paar Monaten war ich völlig fertig mit den Nerven einfach weil ich vorher wirklich noch nie geflogen bin und keine Ahnung hatte was ein Gate zB.. Ich habe mein Flugzeug nach Amsterdam damals fast verpasst. Und der Rückweg von dem Riesenflughafen von Amsterdam zurück nach Hamburg als ich um 4 Uhr morgens aufstehen musste war mir auch überhaupt nicht geheuer :D <3
    Alles Liebe und eine schöne kommende Woche, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen