13. - 15. September


Hallo Fremder,
Ich bin gut in Italien angekommen.
Am Mittwoch hieß es um 5:10 aufstehen. Typischer Weise, habe ich mal wieder verschlafen und bin um 5:35 wach geworden. Somit musste ich das Duschen durch lediglich Haare waschen ersetzen.
Um 13:15 bin ich in Rom gelandet. Nach dem ich mit etwas Schwierigkeiten mein Gepäck gefunden habe, bin ich zum Ausgang des Flughafens gegangen um mein Gastmutter zu finden. 
Natürlich, wie soll es auch anders sein, habe ich sie nicht gefunden. 
Glücklicherweise leben wir in einem Mobilen Zeitalter, und ich konnte einfach eine E-Mail schreiben um ihr zu sagen, wo ich bin.
Zuhause angekommen, habe ich mein Zimmer und das Badezimmer bezogen, und wir sind Eis essen gegangen. (Wirklich das beste Eis, dass ich je gegessen habe!)in der Eisdiele Romana in der Via Cola di Reinzo 2. - Wenn man in Rom ist, ist das definitiv ein Besuch wert.
Den Abend haben wir dann damit verbracht uns langsam näher zu kommen und gemeinsam zu spielen. 

Donnerstag bin ich um 7:00 Uhr aufgestanden. Meine Gastmutter und ich haben gemeinsam die Kinder für die Schule fertig gemacht. Von 14-19 Uhr musste ich auf den jüngsten Sohn aufpassen. Die anderen beiden Kinder sind zum spielen bei Freunden gewesen.
Um 19 Uhr haben wir alle gemeinsam Abendbrot gegessen und dann war der tag auch schon wieder um.

Heute war der erste Tag, an dem ich mich allein raus getraut habe. Ich bin erstmal in der nähe geblieben.
Habe mich hauptsachlich auf dem Petersplatz,im Petersdom und auf der  Via de la Conziliatione aufgehalten.
Dort habe ich dieses süße verlassene Karussell entdeckt und gleich davor ein Bibliothekscafe. Morgen werde ich, wenn ich Zeit dafür finde, dort einen Cafe trinken und ein wenig stöbern.










Kommentare

  1. Toller Post! die Bilder sehen auch total schön aus:)
    &' In Italien gibt es echt das allerbeste Eis*-*
    Xoxo♥
    Cara von Rosy-Things

    AntwortenLöschen
  2. Such a gorgeous place. I hope you get along well with the family :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen